Was man in Österreich im Winter unternehmen kann, wenn man nicht Ski fährt

Der Winter naht und es wird kälter. Kuschelige Abende vor dem Fernseher, Spiele wie Hugo kostenlos spielen ohne Anmeldung oder ein gemütliches Buch auf dem Sofa warten auf einen. Doch was lässt sich im Winter alles draußen unternehmen? In diesem Artikel können Sie die Vielfalt der Aktivitäten in Österreich erkunden, auch ohne Ski zu fahren. Das Land hat nämlich durchaus mehr zu bieten als seine Skipisten.

Es gibt bestimmt einige, die sich einen Winter und Urlaub ohne ihre Ski oder Snowboards nicht vorstellen können. Doch gibt es in Österreich einige Attraktivitäten und Unternehmungen, die für Jedermann ein Muss sind.

Die längste Nachtrodelbahn

Diese befindet sich in der Wildkogel Arena in Bamberg in Salzburg. Hier können sich Kinder, aber auch Erwachsene im Flutlicht so richtig austoben. Mit 14 Kilometer Länge, ist sie die längste Rodelbahn der Welt. Und das spürt man. Denn auf der Strecke kann so richtig Fahrt aufgenommen werden. Dabei werden 1.300 Höhenmeter in 30 bis 50 Minuten zurückgelegt. Der Start beginnt bei einer Höhe von 2.100 Metern über der Seehöhe.

Ischgl Sky Fly

Lust auf Adrenalin? Dann bist du bei dem Sky Fly in Ischgl genau richtig. Hier kannst du mit deiner Geschwindigkeit von 85 Stundenkilometern den freien Fall genießen. Das Ganze findet in der Kitzloch- Schlucht statt und geht über zwei Kilometer. Geflogen wird 50 Meter über dem Boden und überwindet dabei über 300 Höhenmeter. Dazu gibt es eine traumhafte Aussicht, wenn man sich vor lauter Adrenalin darauf konzentrieren kann.

Schneeschuhwanderung

Eine Schneeschuhwanderung auf der Rax darf im Winter auf gar keinen Fall ausgelassen werden. Dabei wird durch ein wunderbares Schneeparadies gestampft und dabei das schöne Panorama der Berge bestaunt. Die Wiener Alpen zeigen sich hier in ihrer schönsten Pracht. Es gibt verschiedene Winterwage und Schneeschuh-Touren, die das Herz eines Wanderlustigen höher schlagen lassen.

Skishow

Ebenfalls eine Attraktion und einen Besuch wert ist die Skishow in St. Anton am Arlberg. Der Tourismusverband, die Ski-Schule in Arlberg, die Bergbahnen und das New School-Team des Skiclubs in Arlberg liefern mit ihrer Show: ,,Schneetreiben – The snow must go on‘‘ atemberaubende Vorführungen und Auftritte. Die Show ist sowohl für Erwachsene als auch für junge Zuschauer ein spektakuläres Event und sollte auf jeden Fall einmal besucht werden.  

Eislaufen

Wer sich jetzt denkt es handelt sich um eine normale Eislaufbahn, hat sich geirrt. Denn hier wird auf der größten Natureisfläche Mitteleuropas Schlittschuh gelaufen. Der Neusiedlersee ist mit seiner Fläche von über 300 Quadratkilometer ein gigantischer Anblick. Der See hat gerade einmal eine Tiefe von maximal zwei Metern und wächst somit im Winter ziemlich schnell zu. Ideal für die Eisläufer. So kann während dem Eislaufen eine wunderschöne Kulisse genossen werden.

Das höchste Kaffee in Tirol

Das Kaffee ist auf dem Pitztaler Gletscher zu finden. Dieser ist auch als Dach Tirols bekannt. Das Kaffee liegt somit auf einer Höhe von 3440 Metern. Dabei genießt man nicht nur einen Kaffee oder Tee, sondern auch eine überragende Aussicht. Zum Kaffee gelangt man durch den Gletscherexpress und die Wildspitzbahn bis auf den höchsten Punkt des Gletschers.