Österreichs Nachtleben – die besten Städte zum Partymachen

Dieses herrliche Alpenland wird Sie mit seiner göttlichen Landschaft und schönsten Naturwundern bezaubern. Erkunden Sie malerische Städte, die auf die imperiale Vergangenheit Österreichs verweisen. Die besten Städte Österreichs mischen das Alte mit dem Neuen, sodass Sie neben mittelalterlichen Burgen und Kathedralen auch lebhafte Bars, Restaurants sowie Nachclubs erkunden können.

In den meisten österreichischen Städten können Sie auch moderne Casinos besuchen, doch wenn die Zeit knapp ist, können Sie sich auch mit Online-Casino-Spielen wie z. B. African Simba vergnügen, während Österreichs Nachtleben auf Sie wartet. Erfahren Sie, wo das Nachtleben auch außerhalb der Hauptstadt boomt.

Bregenz

Ein wunderschöner Blick über das schimmernde Wasser am Ufer des Bodensees sowie unvergessliche Abendsonnenuntergänge werden Ihren Urlaub in Bregenz unvergesslich machen. Rechts befindet sich Deutschland, links ist die Schweiz am Horizont zu sehen. Die Stadt ist mehr als nur ein hübscher Ort. Sie bietet eine schöne Promenade entlang der Ufer sowie fantastische Kunst und Architektur. Die beste Reisezeit ist während der Bregenzer Festspiele, wenn auf dem See eine Bühne gebaut ist und Sie die Oper unter dem Sternenhimmel hören können.

Steyr

Das historische Stadtzentrum von Steyr liegt an der Mündung der Flüsse Enns und Steyr und ist eines der verlockendsten und attraktivsten in ganz Oberösterreich. Die Altstadt mit ihren prächtigen Barockgebäuden und gepflasterten Straßen lädt zum Bummeln ein, und der Hauptplatz bietet eine Mischung aus verschiedenen Baustilen. Mit zwei Schlössern in der Stadt und dem reizvollen Kalkalpen-Nationalpark in der Nähe ist Steyr ein angenehmer und ruhiger Ort, um einige Zeit zu verbringen. Doch in der Nacht erwacht die Stadt.

Isiwal/Wikimedia Commons/CC BY-SA 4.0, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

Krems an der Donau

Krems befindet sich an der Stelle, an der sich Donau und Krems treffen, am Anfang des reizvollen Wachautals. Eine hübsche Stadt, umgeben von hügeligen Weinbergen und mit einigen großartigen lokalen Weinen, die es wert sind, nachts probiert zu werden. Das historische Zentrum ist sehr malerisch, mit alten Kirchenmuseen in den Straßen. Abgesehen von den geschäftigen Sommermonaten ist Krems ein relativ ruhiger Ort mit vielen großartigen Restaurants und Bars. Eine schöne Sache ist ein Spaziergang entlang der Donau, bevor man sich zum Nachtclub begibt.

Villach

Obwohl Villach eine lange und abwechslungsreiche Geschichte hat, die bis in die Römerzeit zurückreicht, hat die Stadt leider nicht viel mit schöner Architektur oder historischen Stätten zu tun, da sie während des Zweiten Weltkriegs bombardiert wurde. Die meisten Menschen nutzen Villach einfach als Ausgangspunkt, um die Fülle an Attraktionen in der Umgebung zu erkunden. Von Villach aus sind die meisten Teile Österreichs leicht zu erreichen und die italienische Grenze ist nicht weit entfernt. Der schöne Faaker See liegt etwas außerhalb der Stadt und das Berg- und Skigebiet Gerlitzen bietet einige unglaubliche Panoramen.

Fillei S Photos For A Moment Of Nostalgia, CC BY 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/3.0>, via Wikimedia Commons – cropped

Linz

Die malerische Linzer Altstadt voller Barockarchitektur liegt am Ufer der Donau. Es hat eine blühende kulturelle und künstlerische Szene aufgrund seiner kantigen modernen Kunstinstallationen und interessanten, einzigartigen Museen. In Verbindung mit dem jüngsten Einstieg in die Bereiche Technologie und Innovation ist Linz ein lebendiger und dynamischer Ort, der alte Kirchen und ein schönes Schloss mit einer lebendigen Barszene und jugendlichem Flair perfekt verbindet.

Klagenfurt

Klagenfurt ist ein faszinierender Ort mit junger Universitätsbevölkerung, die dazu beiträgt, der Stadt ein festliches und lebendiges Gefühl zu verleihen. Es hat eine schöne Altstadt, die zum Bummeln einlädt. Am Rande der Stadt liegt der Europapark, der eine riesige grüne Fläche für Besucher bietet.